Startseite
    erlebinsse im arbeitsalltag
    Alltag ???
    Bilder
    Gedichte und Gedanken
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Freunde
    erzengelgabriel
    - mehr Freunde


Links
   der Ritter
   kill Vampires
   Lady Lovecraft
   Adlerfeder


http://myblog.de/hexenengel

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Abschied nehmen

wie schwer es doch ist lebewohl zu sagen.. mit einem Thema abzuschließen...

Viele Tage und Nächte habe ich damit verbracht mir darüber klar zu werden, einen Schlussstrich zu ziehen. Wenn nur dieser Funke Hoffnung nicht wäre.. wenn... Soviele Träume und Sehnsüchte.. Eine große Seifenblase... sehr zerbrechlich und doch.. kann ich nicht vergessen.. nicht aufhören zu fühlen.. manchmal wünscht ich es würde einfach so aufhören, so als würd ich das Licht ausschalten und mich wieder auf was neues konzentrieren.. doch so leicht ist das Leben nicht.

Dann sind da noch die Erwartungen..

'Zweifel"

Diese riesige Angst zu versagen, alles falsch zu machen. Das Gefühl das alle anderen es besser wissen und nur ich dumm dastehe und keinen Plan hab. Wie sang Joshua Kadison.. i feel like the invisble man .. Ich fühl mich unsichtbar, unverstanden, allein. Als ob nur ich alle Fehler dieser Welt begehen würde und daran zugrunde gehe, als ob jeder Wink ein weiterer Stein auf meinem Weg des Schmerzes ist.

Geduld ist eine schöne Tugend.. wie leicht von ihr zu reden und doch so schwer zu leben. Vorwürfe tun verdammt weh. Kritik schmerzt und es ist hart sie zu akzeptieren, weil sie einem die eigenen Fehler spiegelt.

Du hoffst auf eine tröstende Stimme, die dir sagt alles wird gut... und kriegst dann gesagt.. nein wird es nicht.. mach die Augen auf und sieh es ein.

du sitzt da und bist sprachlos.. erschlagen von dem was da grad gesagt wurde, ringst um atem .. zweifelst noch mehr als vorher an allem

gibt es denn keine Hoffnung? nichts? Gibt es denn verdammt noch mal in diesem Leben keinen einzigen Hoffnungsschimmer? Nicht eine Sache bei der ich auch mal was richtig mache?

Warum ist diese Gesellschaft so gestrickt, dass sie einem immer nur die Fehler aufzeigt und die Dinge die man richtig macht... werden als Selbsverständlich hingenommen, weil es ja so zu sein hat, weil du funktionieren sollst in diesem System. Bist du anders -  wirst du ausgestoßen aus dieser großen Maschinerie.. ein kaputtes Rädchen im Getriebe.

Funktioniere und alles wird gut!

Ich will nicht funktionieren, ich will LEBEN und verdammt noch mal dazu gehört auch, dass man Emotionen hat, das man lacht, weint, wütend ist, fröhlich, traurig, zornig, einsam, verzweifelt, hoffnungsvoll, verträumt, lebensbejahend, zuversichtlich...

 

............ to be continued

23.6.07 03:12
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung