Startseite
    erlebinsse im arbeitsalltag
    Alltag ???
    Bilder
    Gedichte und Gedanken
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Freunde
    erzengelgabriel
    - mehr Freunde


Links
   der Ritter
   kill Vampires
   Lady Lovecraft
   Adlerfeder


http://myblog.de/hexenengel

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Alltag ???

Stöckchen Nummer 39893890 ... oder so ...



Spontanitässtöckchen aus dem Urlaub, geworfen von Lady Lovecraft

Vervollständige so spontan wie möglich die folgenden Sätze:

Das Leben ist ...  eine wundervolle Bühne um seinen kreativen Ideen freien Lauf zu lassen.

Sterben müssen heißt ... von diesem Leben befreit zu werden.

Menschen können ... manchmal sehr lästig sein.

Menschen sollten ... aufhören Kriege zu führen und anfangen sich um diesen Planeten mit Liebe zu kümmern.


Die Welt braucht ... Regeneration.

Das Wichtigste im Leben ist ... mit Liebe, Ehrlichkeit und Hoffnung seinen Weg zu gehen.


Unwichtig ist ... was andere über mich denken.

Vergangenheit ist ... ein Teil unseres Lebens aus dem wir lernen können.

Zukunft bedeutet ... etwas ändern zu können.

Zeit ist ... unendlich.

Liebe ist ... das schönste Geschenk das uns mit auf den Weg gegeben wurde.

Freunde haben ist ...ein wahrhaft großes Glück.

Glück ist ...ein erfülltes Leben zu haben.

Gefühle sind ... sehr unberechenbar und schmerzhaft.


Konflikte bedeuten ...sich mit anderen auseinanderzusetzten.

Hoffnung ist ... das was mich am Leben hällt.

Glauben können ist ... ein Geschenk das mir unheimlich viel Kraft im Alltag gibt.

Träume sind ... der Weg zu unserem 2. Ich, zu einem parallel universum?


Visionen sind ... ein guter Weg die Zukunft zu verändern, bzw. zu korrigieren.

Veränderung bedeutet ... kein Stillstand.

Stagnation bedeutet ... das Ende vom Anfang.

Ich brauche ...einen Menschen der mich liebt.

Angst habe ich vor ...meinen eigenen Reaktionen in Situationen die ich noch nicht kenne.

Mut bedeutet ... sich seinen Ängsten zu stellen.

Das Allerschwerste ist ... Geduld zu haben.

Es ist so leicht ... aufzugeben.

Verlieren bedeutet ... einen anderen Weg zum Ziel zu finden.

Gewinnen heißt ... am Ziel angekommen zu sein.

Perfekt sein bedeutet ...nicht perfekt sein zu können, weil wir immer noch dazulernen und somit nie perfekt sein können.

Versagen bedeutet ... vor seinen eigenen Ängsten davonzulaufen und aufzugeben.

Verlust ist ... schmerzhaft.

Schmerz ist ... leidvoll und doch teil des lebens.

Arbeiten bedeutet ... mein Leben finanzieren zu können.

Geld bedeutet ... die Mittel zu haben um das zu erreichen, was ich im Leben als wichtig erachte.

Leistung ist ...das was von anderen erwartet wird

Stärke ist ... zu geben ohne etwas zu erwarten.

Phantasie kann ... die Kreativität nur beflügeln.

Kreativität ist ...wundervoll, denn sie bringt uns neue Errungenschaften.

Menschen, die andere nach ihrem Bild formen wollen ... haben vergessen, das jedes Individium darum einzigartig ist, weil nicht alle gleich sind.


Gesundheit für meine Lieben ... ist sehr wichtig.

Gerechtigkeit ... findet man heutzutage leider nur noch sehr selten.

Das Leben ... ist ein wundervoller Spielplatz für viele kreative Ideen.

Ausdrucksstärke ...

Lästige Gedanken ...

Alle Mitleser sind wieder herzlich eingeladen, das Stöckchen mitzunehmen und zu bearbeiten ..

22.5.07 15:38


Welche Tarotkarte bist du?


You are Justice


Equity, rightness, probity, executive; triumph of the observing side in law.


Justice is about cold, objective balance through reason or natural force. You can't keep smoking and drinking without consequences to your health. It is the card that advises cutting out waste and insists that you make adjustments, do whatever is necessary to bring things back into balance, physically, emotionally, socially, spiritually. It is a card of balance and harmony; if there is imbalance, the correction may
require recourse to the law.
Erklärung vom Raider-Waite Tarot:
Trieb:
Erkenntniswille, Harmoniefindung durch Wirklichkeitsbewältigung

Ziel:
Selbstverantwortung, Selbstverwirklichung, Objektivität

Leitbild:
Recht und Ordnung, Mittler zwischen idealem Anspruch und realer Machbarkeit

Licht:
Gleichgewicht, Fairness, Urteilskraft, größtmögliche Objektivität, vernüftige Entscheidung

Schatten:
Selbstgerechtigkeit, Pharisäertum

Qualität:
Gerechtigkeit, Gesetz, Struktur


Die Karte Gerechtigkeit beinhaltet mehrere Themenkreise. Sie steht für die klare, objektive Erkenntnis, für das bewusst und entschieden getroffene Urteil, für Unbestechlichkeit, Ausgewogenheit und Fairness und zeigt, dass wir zu unserem Recht kommen. Auf einer alltäglichen Ebene heißt sie, dass wir unsere Umwelt wie unser Echo erleben, und wir im Guten wie im Schlechten mit den Folgen unseres Tuns konfrontiert werden: Dort wo wir uns aufrichtig und fair verhalten, werden unsere Handlungen anerkannt und entsprechend honoriert; wo wir aber mit fragwürdigen Mitteln Vorteile erschleichen wollen, werden wir scheitern. Damit drückt diese Karte auch ein hohes Maß an Selbstverantwortlichkeit aus. Sie zeigt, dass uns nichts geschenkt aber auch nichts vorenthalten wird, und dass wir damit für all das, was wir bekommen und erleben allein und selbst die Verantwortung tragen.





What Tarot Card are You?
Take the Test to Find Out.

17.4.07 22:31


neuens stöckchen

1.) Wann warst Du zuletzt beim Friseur?
 noch nie – gibt’s da irgendwas umsonst?


2.) Schminkst Du Dich?
selten  -aber ja
3.) Trägst Du Röcke?
ja sehr gern – vorzugsweise lange weite Röcke
4.) Was trägst Du nachts?
naja.. schuhe, hosen o. röcke, kleider, unterwäsche etc.. geh ja schließlich nicht nackt auf die straße
5.) Welche Schuhgröße hast Du?
39-40
6.) Wie viele Paar Schuhe besitzt Du (ungefähr)?
öhm ja.. muss ich die kaputten auch mitzählen.. ca 12 Paar
7.) Hast Du eine Tätowierung oder ein Piercing?
schnüff ..nein leider noch kein Tattoo
8.) Wann warst Du zuletzt beim Zahnarzt?
ähm ja.... reden wir nich drüber
9.) Mit wem hast Du zuletzt telefoniert und wie lange dauerte das?
lass mal überlegen.. bhavani ca 10min
10.) Gibt es eine Soap-Opera/Serie, die Du regelmäßig schaust?
CSI & Criminal Intent & Crossing Jordan
11.) Warst Du schon mal im Fernsehen?
ja und?
12.) Welchen Sport schaust Du Dir im TV an?
Xtreme Sports
13.) Hast Du eine Phobie?
naja seit gestern die Treppe der St.Marien Kirche zum Gewölbe in Wismar


14.) Hast Du Dir schon mal gewünscht, ein Mann zu sein?
Ja
15.) Welche Zeitschriften liest Du meistens?
Berliner Morgenpost, Orkus, Sonic Seducer, Gothic, Karfunkel etc.
16.) Wo verbringst Du mehr Zeit, vorm PC oder TV?
naja sagen wirs so, wenn der pc an ist, ist es der Fernseher auch.. also gleichviel
17.) Wann warst Du zuletzt in der Disco?
*hehe* letzte woche
18.) Welche Tiere magst Du gar nicht?
so spontan will mir keins einfallen
19.) Wenn Du jetzt auswandern müsstest, wohin würdest Du gehen?
canada, irland o.was sich ergibt
20.) Bist Du in der Schule mal sitzengeblieben?
nein
21.) In welchem Fach warst Du besonders schlecht?
 Mathe (themenbedingt)
22.) In welchem besonders gut?
Biologie, Kunst

23.) Wie viele Sprachen sprichst Du?
Deutsch, Englisch, fragmentales Latein und ein paar Brocken Französisch
24.) Welche Sprache würdest Du gerne lernen?
ital., lat., griech.(um alte texte lesen zu können)
25.) Liest Du in Zeitschriften Dein Horoskop?
aus jux ja ab und an
26.) Beherrschst Du ein Musikinstrument?
ich klimper gern auf nem klavier

 
27.) Kannst Du tanzen?
jo denk schon
28.) Was machst Du nachts, wenn Du nicht einschlafen kannst?
wie jetzt vorm pc hocken oder fernsehen
29.) Hast Du ein Lieblings-Gesellschaftsspiel?
zuviele um sie alle aufzuzählen
30.) Wohin ging Dein bisher weitentferntester Urlaub?
Roskilde u. GranCanaria
31.) Wann warst Du zuletzt auf einem Konzert?
öhm ja grübel.. Schandmaul letztes Jahr
32.) Welche CD hast Du Dir zuletzt gekauft?
zählen auch DVD´s?
33.) Hast Du Dich schon auf der Arbeit krankgemeldet, weil Du einfach keine Lust hattest?
nein
34.) Hast Du schon FKK gemacht?

Ja in meiner Jugend
35.) Hast Du schon Bungee-Jumping oder Fallschirmspringen gemacht?
ich hab mal zugesehen und dann den entschluss gefasst, das mit dem jumpen zu lassen – fallschirmspringen wär sicher cool
36.) Welches Zweirad fährst Du?
hmm die bvg hat nur Gefährte mit mehr als 2 Rädern
37.) Wann hast Du zuletzt die Fenster geputzt?
das war irgendwann im märz
38.) Wann zuletzt Wäsche gebügelt?
ja.. da lebte ich noch bei meinen Eltern und war noch ein Kind
39.) Wann hattest Du die letzte Auseinandersetzung mit Deinem Partner wegen des Fernsehprogramms?
noch nie – hab 2 TV Geräte
40.) Küsst Du Deinen Partner täglich?
wenn ich einen hätte
41.) Öffnest Du die Post, die an Deinen Partner adressiert ist?
kommt drauf an...
42.) Wirst Du laut wenn Du streitest?
manchmal
43.) Hattest Du schon mal ein Blind Date?
ja
44.) Hast Du Dich schon mal in einen verheirateten Mann verliebt?
nein nie
45.) Was war Dein erstes eigenes Auto?
isch abe gar keine autoo
46.) Bist Du bei der Führerschein-Prüfung mal durchgerasselt?
grumpf ja – die parklücke in der Einbahnstraße wurde mir zum verhängniss
47.) Wo muss die Tanknadel Deines Autos stehen damit Du tanken gehst?
beim ersten anzeichen von rot würd ich sofort nachtanken
48.) Hast Du schon mal ein Auto zu Schrott gefahren?

Nö denn isch  abe ja gar keine autooo

14.4.07 01:24


mein weg

ich war lange auf der suche und schien nirgends anzukommen. Nun spüre ich diese innere Ruhe in mir, diesen Frieden.
Ich habe mich gefunden und ruhe in mir selbst. Ich freue mich auf jeden neuen Tag. Freue mich auf dieses LEBEN.
Doch nun zu dem was ich eigentlich berichten wollte.
 Vor ein paar Tagen besichtigte ich eine Kirche und sah mir gerade die Postkarten an, als eine Frau die Kirche betrat und den jungen Mann ansprach, der hinter dem Tisch stand. Er lächelte sie hilfsbereit an und wartete auf ihre Frage. Sie sah ihn hoffnungsvoll an und fragte nach einem Beichtstuhl für ihre Tochter. Er schüttelte mit dem Kopf und erklärte ihr, das die Nischen nur Windfänge wären und es hier keine Beichtstühle gebe, da sie in einer Evangelischen Kirche seien. Sie könne aber gern mit einem Prister sprechen. Es ist üblich die Sünden direkt dem Prister zu beichten. Die Frau sah ihre Tochter an und schien entäuscht. Sie wirkte schwer beladen mit dem Geheimniss, der Sünde die sie loswerden wollte. Die beiden gingen - denn den Mut vor den Augen eines anderen ihre Sünden zu beichten, hatten sie nicht. Wie schwer muss eine Last sein, das jemand sich an die Kirche wendet - die sonst wohl nicht betreten wird. Welche Last lag auf ihren Schultern?

Was auch immer du tust

-  bedenke dein Tun -> denn Gedanken sind mächtig und können zu Taten werden

- stehe zu dem was du tust -> sei wahrhaftig

-  lebe in liebe und zuneigung mit deiner Umwelt

-  Hass und Zerstörung bringen nur Leid, Schmerz und Tod -> lass es nie soweit kommen 

- sei offen  -> Blindheit trübt deinen Blick für das wesentliche -das offensichtliche

 

14.4.07 01:01


zukunft

Was ist es das unser Leben so einmalig macht?

Das uns unweigerlich immer wieder straucheln lässt, uns zweifeln lässt an unserer Lebensweise und an unseren Handlungen. Wir versuchen jeden Tag aufs neue etwas einzigartiges und besonderes zu vollbringen, etwas das uns von den anderen unterscheidet, das uns zu einem Individuum macht. Wir lieben, hassen, leiden, lachen, streben nach Vollkommenheit oder auch nur nach ein klein wenig Glück in dieser unvollkommenen Welt. Ein Stückchen Realität und eine prise Adrenalin.  Jeden Tag rinnt die Zeit dahin, entreißt uns aus schönen wie auch schlechten Momenten. Es geht immer weiter und weiter bis zu jenem einzigartigen Augenblick in dem uns bewußt wird, das dies unser Leben WAR und das es kein zurück mehr gibt und keine Zukunft, in dem uns bewusst wird, das dies das allerletze mal sein wird.

Wir wachen auf und sehen eine neue Welt, ja sicher es ist die gleiche wie am Tag zuvor. Doch betrachten wir sie mit anderen Augen, aus einer neuen Perspektive und erschließen die Welt neu. Setzten das Puzzle LEBEN neu zusammen. Ändern die Prioritäten! Manches erschien uns wie ein Traum und nun ist dieser Traum das Leben.
Ein innerer Frieden, eine Ruhe und Balance die zuvor unmöglich schien. Eine Gewissheit bleibt -  das Leben -  genauergesagt DEIN Leben  -  ist das was du daraus machst, das was du imstande bist zu bewirken, zu verstehen und zu verändern. Jeden Tag auf s neue kannst du sovieles lernen, sovieles erleben, sovieles ändern!

CARPE DIEM & NOCTEM 

7.4.07 02:02


kälte

Der Regen trommelt gegen die Scheibe, lärmt in dieser Stille, dieser Einsamkeit in meinem Herzen. So düster und unwirklich wie mir die Welt da draußen erscheint, offenbart sich auch mein innerstes.

Ein tobender Orkan und doch tieftraurige Stille. Ein Schweigen, so ohnmächtig, hilflos und bewegungsunfähig, das jeglicher Klang in diesem Raum so dröhnend erscheint. Ein kleiner Wassertropfen dringt an mein Ohr, doch die laute Stimme in meinem Herzen bring ich zum Schweigen.
Es ist an mir, ihr zuzuhören, ihr zu lauschen - zu verstehen. Doch wie kann man soviele Jahre des Schweigens, des Versteckens, des Suchens, des Verzweifelns, des Hasses und Neides -verstehen-
Im inneren Kampf schien ich stets unterlegen, im äußeren Dialog erzwang ich den Sieg.
Mein Weg weist viele dunkle Schatten auf, Schatten in denen ich mich nur zugern verkroch um dem unausweichlichen nicht ins Gesicht zu schauen. Voller Zweifel ist der Pfad den ich beschreite nun. Eine düstre Wolke seh ich über meinem Haupt, die immer größer werdend mir den rechten Weg verdunklet. Kein Weg scheint mir gediegen, so stehe ich hier und warte. Jede Erinnerung offenbart mir meine Fehler, meine Lügen, meinen Selbstbetrug.
Gut versteckt, lebte ich in meinem Traumschloss, öffnete nur ab und an die Tür. Jetzt sitz ich hier vor einem Scherbenhaufen, starre auf Reste meines Selbst und kann mich nicht finden. Frage mich was macht mich aus, was haben andere bewirkt? Welches Teil in diesem Puzzlestück gehört zu mir? Ich hebe eine Scherbe auf und seh den Zorn der mich verbittert macht. Ich seh die Angst die meine Mauer war. Den Neid der mich zerfraß und der mich stets und ständig fragen ließ, wie kann ich das erreichen was die andren haben? wie kann ich sein wie sie? Nie fragte ich, was macht mich aus? was macht mich zu mir?....

23.3.07 18:13


Tarot

Da fragt man mal wieder die Karten, weil man sich nicht entscheiden kann/möchte aus Angst die falsche Entscheidung zu treffen und bekommt natürlich genau die Antwort die man nicht hören will.

"In jedem Fall sollten sie offen sein für Impulse, die sich Ihnen heute bieten und sich darauf einlassen, vor allem wenn Ihnen jemand etwas Abenteuerliches vorschlägt."

Tja.. in gewisser Weise ist es schon ein abenteuerlicher Vorschlag. Vielleicht auch riskant, weil man seine eigenen Emotionen im Vorraus nie vollständig planen und vorhersehen kann und doch...vielleicht ein Wagnis das sich lohnt. Nur wer mit dem Risiko lebt, kann den Sprung ins kalte Wasser wagen, ohne zu wissen was kommen wird.

 

Nachtrag:

ich treibe auf dem Wasser ziellos vormich hin und lasse mich treiben unwissend wo ich ankommen werde 

14.3.07 00:25


 [eine Seite weiter]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung